Das richtige Yoga Zubehör

So nutzt du einen Yoga Block

Auf den ersten Blick wirst du vermutlich nicht erkennen, warum du einen Yoga Block brauchst. Wenn du aber erstmal gemerkt hast, dass du mit Block viel leichter in die Übungen und Haltungen kommst, wirst du ihn automatisch immer wieder mit einbeziehen.

Wie du maximal davon profitierst, worauf du achten solltest und wie du dein Modell findest, erfährst du hier.

 

So nutzt du einen Yoga Block

Der Yoga Block ist der Sieger unter den Nice-to-Haves

Yoga Block – auch Yoga Klotz genannt – ist ein Hilfsmittel für die verschiedenen Übungen und Haltungen (Asanas). Er hilft dir, bestimmte Positionen leichter einzunehmen.

Nicht nur Anfänger profitieren davon, auch als fortgeschrittener Yogi wird dir so ein Yoga Block gute Dienste erweisen, wenn du anspruchsvollere Asanas ausprobieren möchtest. Der Yoga Klotz holt dir den Boden nämlich etwas näher heran.

Wenn Iyengar Yoga das Yoga deiner Wahl ist, dann wird dich der Block neben vielen anderen Hilfsmitteln ohnehin permanent begleiten. B.K.S Iyengar, der Begründer dieses Stils, legte sehr viel Wert auf eine präzise Ausführung der Übungen – völlig unabhängig von Alter, Erfahrung oder körperlicher Verfassung des Yogis. Und manchmal geht das ohne Hilfsmittel einfach nicht.

So ist der Yoga Klotz zu einem Assistenten geworden, der dir bei jeder Yoga Haltung helfen kann.

Yoga Zubehör: Der Yoga Block - auch Yoga Klotz genannt - hilft dir, bestimmte Positionen im Yoga leichter einzunehmen.

Foto: unsplash.com

Wie setze ich einen Yoga Block am besten ein?

Das beginnt damit, dass du dich bei Übungen im Sitzen etwas höher setzen kannst. Deine Hüften und Knie werden dir sehr dankbar sein, wenn sie mehr Platz haben.

Insbesondere bei Anfängern sind diese Gelenke noch sehr steif. Längeres Sitzen ist ohne eine Hilfe schmerzfrei manchmal gar nicht möglich. Wenn du mit der Zeit beweglicher geworden bist, kannst du den Block weglassen oder durch eine Decke ersetzen.

In vielen Positionen dient der Yoga Block dazu, den Boden näher zu dir ranzuholen und die Hand auf dem „Boden“ abzusetzen. Wenn du nicht bis zum Boden kommst, wirst du die Position nicht voll auskosten können. Der Block sorgt dann also für einen sicheren Halt, der dir mehr Leichtigkeit verschafft.

Auch bei der Schulterbrücke kann ein Yoga Block eine gute Unterstützung sein. Je nach körperlicher Verfassung ist es sehr angenehm, wenn du den Klotz unterhalb deines Steißbeins platzierst und deinen Rücken komplett entlasten kannst.

Das Schöne ist, dass der Block 3 verschieden hohe Seiten hat. So kannst du immer anpassen, ob du ihn auf die niedrigste bzw. flachste Seite oder doch lieber auf die höchste Seite stellst.

Blöcke gibt es in den verschiedensten Größen. Standardmaße sind um die 23 cm x 15 cm x 7,5 cm.

Außerdem werden sie meist paarweise gekauft, weil du bei manchen Übungen beide Hände aufstellen oder Rücken und Nacken gleichermaßen stützen kannst. Ganz oft wirst du jedoch nur einen Block im Einsatz haben.

Die 3 wichtigsten Materialien für einen Yoga Block

#1 Kork

Allein die Assoziation mit einem guten Wein ist schon gut. Yoga Blöcke aus Kork sind stabil, gehören aber nicht zu den allerleichtesten Materialien. Wenn du schwitzige Hände hast, sind sie rutschsicher und langlebig.

#2 Holz und Bambus

Ein Klotz aus Holz hat ganz ähnliche Eigenschaften wie Kork. Bambus hat den Vorteil, dass es zu den schnell nachwachsenden Rohstoffen gehört. Allerdings sind Blöcke aus Holz oder Bambus schwerer und fühlen sich härter an als Kork oder Schaumstoff.

#3 Schaumstoff

Aus Schaumstoff gibt es sehr farbenfrohe Modelle. Außerdem sind die Blöcke sehr leicht und halten sehr lange. Wie aber auch bei der Yoga Matte ist es kein natürliches Material.

Welcher Yoga Block ist wofür gut geeignet?

Im Prinzip kannst du nicht viel falsch machen bei der Wahl deines Yoga Blocks.

Wenn du deinen Block auch mal mit ins Studio nehmen möchtest, solltest du darauf achten, dass das Material leicht ist. Bei schwitzigen Händen brauchst du einen Block, der sich leicht reinigen lässt. Dann bist du mit Materialien wie Schaumstoff gut beraten.

Kork, Bambus und Holz sind natürliche Materialien und vom Oberflächengefühl sehr angenehm. Auch die Optik ist sehr schön.

Für alle, die es bunt und  farbenfroh mögen, gibt es mittlerweile Blöcke in jeder Farbe. Also probiere dich gerne aus!

Der Artikel gefällt dir? Sharing is caring:

Und, bist du schon gut mit Yoga Zubehör ausgestattet?

Du hast schon deine perfekte Yoga Matte gefunden? Matten Reiniger ist sowieso im Einsatz? Prima! Vielleicht möchtest du noch ein bisschen inspiriert werden, was du auch außerhalb deines Yoga Studios auf der Matte machen kannst? Dann habe ich hier einige der besten kostenlosen Yoga-Videos für dich.

Yoga-Videos für Anfänger

Yoga-Videos für Anfänger

Ob gegen Verspannungen, für einen sanften Start in den Tag oder abends zum Runterkommen.

Yoga-Videos für Schulter und Nacken

Gutes für deinen Nacken

Um Verspannungen zu lösen bzw. vorzubeugen, kannst du spezielle Yoga-Übungen machen.

Noch unsicher, welcher Yoga-Stil der Richtige für dich ist?

Vielleicht magst du mal etwas Neues ausprobieren? Wenn du bislang eher auf das Körperliche fokussiert warst, könntest du auch mal die spirituelle Richtung testen. Oder magst du erst noch überzeugt werden, was Yoga für eine Zauberkraft hat?

Alles über Yoga - Welches ist das beste Yoga für Anfänger?

Yoga einfach erklärt

Warum solltest du überhaupt mit Yoga anfangen? Welche 5 Gründe sprechen dafür? Und welches Yoga ist am besten für Anfänger?

Die wichtigsten Yoga Stile

Die wichtigsten Yoga-Stile

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Yoga kann verschiedene Schwerpunkte haben: Von körperlich bis spirituell, von Routine bis kreativ.

Mach das Yoga Quiz und finde deinen Yoga-Stil!

Finde deinen Stil mit dem Quiz

Und welcher Stil ist nun der Richtige für dich? Mit dem Yoga Quiz beantwortest du ein paar Fragen und findest deinen Stil.

Adresse

HIA – Having it all UG
Augartenstraße 38
68165 Mannheim

Kontakt

Telefon: +49 (0) 621 43 68 0512
E-Mail: info@auftanke.de

Consent Management Platform von Real Cookie Banner