Bei 40° den Körper reinigen

Bikram Yoga

Bikram Yoga ist eine Form des Hatha Yoga. Es besteht aus einer Reihe von 26 Yoga-Übungen und 2 Atemsequenzen. Das Besondere an Bikram ist jedoch, dass es in einem heißen Raum praktiziert wird.

„You’re never too old, never too bad, never too late and never too sick to start from the scratch once again.“
Bikram Choudhury

Bikram Yoga - bei 40 Grad den Körper reinigen

Was ist Bikram Yoga?

Hier kommst du ordentlich ins Schwitzen. Aber nicht nur, weil du Yoga-Übungen machst. Sondern erst recht, weil du in einem hochgeheizten Raum übst.

Bikram Yoga ist eine Form des Hatha Yoga. Es besteht aus einer Serie von 26 Yoga-Übungen. Genauer gesagt 24 Asanas (Körperübungen) und 2 Pranayama (Atemübungen). Das Besondere an Bikram ist jedoch, dass es in einem heißen Raum praktiziert wird (bei ca. 35 – 40 Grad Celsius). Nur Yoga-Studios, die autorisiert sind, dürfen ihren Unterricht Bikram Yoga nennen. Ansonsten ist dieser Yoga-Stil auch unter Hot Yoga bekannt.

Laut Bikram Choudhury, dem Begründer des Bikram Yoga (oder Hot Yoga), ist das die traditionelle Art, Yoga zu üben. Da Yoga seinen Ursprung in Indien hat, ist es nachvollziehbar, dass dieser Yoga-Stil bei ähnlich hohen Temperaturen wie in Indien durchgeführt wird. Der heiße Raum soll dabei eine sichere Muskel- und Sehnenarbeit möglich machen. Das Schwitzen soll den Körper reinigen.

Was sind die Vorteile von Bikram Yoga?

Was sind die Vorteile von Bikram Yoga?

Bikram Yoga ist sehr körperbetont. Die monotone immer gleiche Abfolge lässt deinen Körper komplett verausgaben.

Ähnlich wie nach dem Skifahren oder Surfen setzt dadurch eine Tiefenentspannung ein.

Der Körper soll während der Praxis nicht auskühlen. Weswegen auch hierzulande die Räume auf 40 Grad geheizt werden.

Eine regelmäßige Praxis soll darüber hinaus die Haut schöner machen, da sich die Poren öffnen und der Schweiß eine reinigende Wirkung haben soll.

Für wen ist Bikram Yoga geeignet?

Bei Bikram solltest du einige Dinge beachten: Dein Körper wird bei den anstrengenden Bewegungen und den hohen Temperaturen jede Menge Wasser und Elektrolyte verlieren. Daher solltest du darauf achten, sehr viel Wasser während des Unterrichts zu trinken, um Muskelkrämpfen oder einem Kreislaufkollaps entgegenzuwirken.

Genauso sollten Menschen, die einen zu hohen oder niedrigen Blutdruck haben, vorher mit ihrem Arzt sprechen, ob Bikram der richtige Yoga-Stil für sie ist.

Für alle, die

  • gerne in die Sauna gehen
  • ihr Herz-Kreislauf-System so richtig schön auf Touren bringen und
  • ihren Fokus auf Kraft und Kondition legen

ist Bikram-Yoga aber genau das Richtige.

{

Bei 40 Grad den Körper reinigen mit Bikram

Was musst du noch über Bikram Yoga wissen?

Bei Bikram Yoga hast du am besten so wenig Stoff am Körper wie möglich. Du wirst nämlich sehr, sehr viel schwitzen. Während Männer meistens nur eine Shorts tragen, bedecken Frauen die wichtigsten Stellen mit einem Yoga-Bustier und einer kurzen Yoga-Pants oder Shorts. Achte darauf, dass alle Sachen atmungsaktiv sind.

Du kannst dir sicher vorstellen, wie schnell man bei tropischen Temperaturen in seiner eigenen Pfütze aus Schweiß steht. Auch ganz ohne die schweißtreibenden Bewegungen. Da die Matten also einiges aushalten und nach jeder Stunde extra gesäubert werden müssen, kannst du dir die Matte in vielen Studios gegen eine Gebühr ausleihen. Oder du bringst am besten gleich deine eigene Yoga-Matte mit.

Zwei Handtücher solltest du ebenfalls dabei haben. Eines legst du während des Unterrichts auf deine Matte, damit es den Schweiß aufsaugen kann und du während der Übungen nicht wegrutschst. Das zweite Handtuch ist für das Duschen nach dem Unterricht.

Und ganz wichtig ist ausreichend Wasser. Auch wenn du normalerweise kein großer Wassertrinker bist, nimm dir lieber zu viel mit als zu wenig. Außerdem solltest du vor dem Yoga wirklich nichts essen. Die Regel, zwei bis drei Stunden vor dem Yoga nichts zu essen, gilt zwar für alle Yoga-Einheiten. Beim Bikram Yoga würdest du es jedoch schnell bereuen, dich nicht an die Regel gehalten zu haben.

Finde den perfekten Einstieg in Bikram Yoga

Die Videos geben dir einen Einblick und du kannst sofort starten.

Das könnte dich auch interessieren:

Ashtanga Yoga - Kondition und Kraft

Ashtanga Yoga

Kondition und Kraft durch einen strukturierten Ablauf

Vinyasa Yoga - Kreativer Flow

Vinyasa Yoga

Fließender und kreativer Bewegungsflow

Iyengar Yoga - Hilfsmittel und Präzision

Iyengar Yoga

Mit Präzision und Hilfsmitteln zum Yoga-Glück

Yin Yoga - komm in die volle Entspannung

Yin Yoga

Der sanfte Weg zur inneren Mitte mit Yin Yoga

Hatha Yoga - Perfekt für Anfänger

Hatha Yoga

Perfekt für Einsteiger

Alles über Yoga - Welches ist das beste Yoga für Anfänger?
Alles über Yoga Zubehör

Finde heraus, was dir gut tut

Yoga verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.
Körper-, Atem- und Meditationsübungen sowie Phasen der Tiefenentspannung werden miteinander kombiniert. Wenn du Vitalität, Gelassenheit und Stärke suchst, aber noch nicht genau weißt, welcher Yoga-Stil der richtige für dich ist, dann mach einfach den Test.

Adresse

HIA – Having it all UG
Augartenstraße 38
68165 Mannheim

Kontakt

Telefon: +49 (0) 621 43 68 0512
E-Mail: info@auftanke.de